Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Alte Herren Mannschaft

Alte Herren Mannschaft
Dejà-vu-Erlebnis: Unentschieden! ????
Und wöchentlich grüßt das Murmeltier ... Anders kann man das Spiel nicht zusammenfassen. Wieder bekam man in der Nachspielzeit das unglückliche Gegentor zum 3:3 Unentschieden. Vorausgegangen war eine krasse Fehlentscheidung des Schiedrichters, der zunächst ein Foulspiel gepfiffen hatte, bei dieser Entscheidung aber nicht blieb. Der Ball wurde nach dem Schiedsrichterpfiff vom gefoulten Spieler von der Außenbahn auf unser Tor gebracht. Leider wurde dieser Ball immer länger und schlug in unserem Tor zum bitteren 3:3 ein. Der Schiedrichter änderte seine Meinung und gab schließlich das Tor. Dabei begann das Spiel für uns nach Plan. Die defensive Marschroute des Trainerteams Ross/Menne wurde in der Anfangsphase perfekt umgesetzt. Aus einer kompakten Abwehr versuchte man nach gewonnenem Zweikampf das Spiel aufzuziehen. Bereits in der 14. Spielminute erzielte Dennis Menne durch einen Flachschuss das 0:1. Nur sechs Minuten später führte ein schöner Spielzug zum 0:2. Sven Werner passte zu Falk Weymannn, der dem Gästekeeper keine Chance ließ. Nach dem 0:2 dachte wohl jeder das wir das Spiel souverän gewinnen, doch das Gegenteil war richtig. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wurde der Heiligenröder Spieler in unserem Sechzehnmeterraum freigespielt. Leider führte ein Foulspiel zum fälligen Elfmeter für Heiligenrode, den unser starker Keeper Kai Langhuth sensationell mit einer Glanzparade entschärfte. Leider ließ der Schiedsrichter den Elfmeter wiederholen, da unser Keeper angeblich die Torlinie vor Ausführung des Elfmeters verlassen hatte. Glücklicherweise vergab der Schütze auch den zweiten Elfmeter. So ging es mit dem verdienten 2:0 in die Halbzeitpause. Kurz nach der Halbzeit glich Heiligenrode innerhalb von drei Minuten durch einen Doppelschlag aus. Hier stimmte die Zuordnung in unserer Abwehr ganz und gar nicht. Nach diesem Doppelschlag kämpfte man sich wieder zurück ins Spiel und erneut erzielte Falle das Tor zum 2:3. Nach dem 2:3 machten wir es uns wieder selbst schwer. Die Bälle die nach vorne geschlagen wurden konnten in der Offensive oftmals nicht behauptet werden. Dennoch hatten wir auch gute Chancen das 2:4 zu erzielen. Leider fehlte die Ruhe und Genauigkeit im Torabschluss. Heiligenrode gewann in der Schlussphase immer mehr Zweikämpfe und zeigte guten Kombinationsfußball, der schließlich in der Nachspielzeit zum 3:3 führte.
Fazit:
Gute Mannschaftsleitung der Alten Herren die in dieser Saison noch ungeschlagen bleibt. Das Unentschieden geht letztendlich in Ordnung, da Heiligenrode ein Gegner auf Augenhöhe war.
Vorschau:
Am kommenden Wochenende sind wir spielfrei. Am 23.11.2022 bestreiten wir unser nächstes Heimspiel gegen Zagreb Kroatien.
Aufgebot:
Kai Langhuth, Christoph Hartmann, Marc Bergen, Sven Werner, Steven Schneider, Falk Weymann, Ramazan Aydin, Bastian Stück, Rafael Kasprzyk, Christopher Blessmann, Dirk Schreiber, Dennis Menne, Jose Luis Jimenez, Andreas Gruner
Trainer: Michael Ross

Alte Herren Mannschaft
Spielbericht gegen Kirchberg/Lohne Haddamar
Gegentreffer in der vierten Spielminute der Nachspielzeit kostet den Sieg!
Gegen die SG Kirchberg/Lohne schaffte man es leider nicht einen sicher geglaubten Sieg in trockene Tücher zu bringen. In der 4. Spielminute der Nachspielzeit kassierten wir das bittere 1:1. Besonders ärgerlich war, dass wir mit einem Sieg die vorübergehende Tabellenführung erreicht hätten.
In der ersten Halbzeit ereignete sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften standen gut in der Abwehr, ließen kaum Torchancen zu und der Ball wurde ordentlich in den eigenen Reihen gehalten. Leider kam es bei beiden Mannschaften zu keinem Tor. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 0:0. Nach der Pause spielte man zunächst genauso weiter. Man versuchte mit Kombinationen zum Führungstreffer zu gelangen. Dies schafften wir dann auch in der 56. Spielminute durch Christopher Blessmann. In der zweiten Halbzeit wechselte man nochmal drei frische Spieler ein. Das Spiel wurde nun von beiden Seiten etwas ruppiger gestaltet, was dazu führte das der Spielfluss oftmals gestört wurde und wir die Ordnung in der Defensive etwas aus der Hand gaben. Die Bälle wurden nun zu oft lang in die Offensive geschlagen, was dazu führte, dass das Flugobjekt oftmals wie ein Boomerang zurückkam. Das Spiel wurde nun immer hektischer. Trotzdem sah es so aus, dass man das Spiel über die Zeit retten könnte, da Kirchberg/Lohne bis zur regulären Spielzeit zu keiner Torchance kam. Leider versäumten wir es in dieser Phase ein Tor nachzulegen. In der Nachspielzeit gelang es uns nicht auf Zeit zu spielen und so kassierten wir in der 4. Spielminute der Nachspielzeit die bittere Pille zum 1:1, nachdem wir den Ball aus der Abwehr nicht entscheidend klären konnten. Der Spieler von Kirchberg Lohne bekam den Ball vor die Füße, spielte seinen besser postierten Mitspieler an, der schließlich das vielumjubelte 1:1 für Kirchberg/Lohne erzielte.
Leider verletzte sich Toni Reubert bei diesem Spiel, der einen Nasenbeinbruch erlitt. Gute Besserung Toni und vielen Dank an Doc Laser, der dich gut verarztet hat!
Fazit: Unnötiges Unentschieden gegen Kirchberg/Lohne. Am Ende muss man aber sagen, dass das Unentschieden gerecht war. Positiv ist wieder zu erwähnen, dass wir in dieser Saison immer noch ungeschlagen sind.
Aufgebot: Kai Langhuth, Christoph Hartmann, Peter Neubert, Sven Werner, Sascha Thiel, Philipp Sondermann, Falk Weymann, Ramazan Aydin, Bastian Stück, Rafael Kasprzyk, Christopher Blessmann, Dirk Schreiber, Dennis Menne, Toni Reubert, Jose Luis Jimenez
Trainer: Michael Ross /Dennis Menne
 

Alte Herren Mannschaft
Aus in der ersten Runde des AH-Bitburger Kreispokals!
Es hat nicht sollen sein. In der ersten Runde des AH-Bitburger Kreispokals schied man in der ersten Runde gegen Heiligenrode aus. Trainerfuchs Ross musste gleich im ersten Spiel nach der langen Sommerpause alle Register ziehen. Nach vielen Absagen, machte Ross aus der Not eine Tugend. Kurz vor Toresschluss zauberte er 13 Spieler aus dem Hut. Nach anfänglichem Abtasten fiel in der 14. Spielminute das 0:1 für Heiligenrode. Mit einem Distanzschuss über unseren Torwart hinweg, gingen die Heiligenröder in Front. Leider fielen in den nächsten drei Minuten noch zwei Gegentore. Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr lies man den schnellen Heiligenröder Stürmer von dannen ziehen. Dieser bedankte sich mit einem Doppelpack, der zum 0:3 führte. In der Folgezeit spielte man konzentrierter und belohnte sich durch den 1:3 Anschlusstreffer von Rafael Kasprzyk, der mit seiner rechten Klebe den Heiligenröder Torwart bezwang. Nur drei Minuten später fiel dann leider das 1:4. Auch bei diesem Treffer hat die Zuordnung in der Defensive nicht gepasst. So blieb es beim 1:4 Halbzeitsstand. In der zweiten Halbzeit machte man es wesentlich besser. Durch ordentlichen Kombinationsfußball belohnten wir uns in der 42. Spielminute mit dem 2:4 durch Roman Riedl. Man kam nun immer besser ins Spiel, kreierte mehrere Chancen, die aber leider nicht zum Torerfolg führten. Die beste Gelegenheit hatte der agile Laser mit seinem plazierten Kopfball ins Eck, den der Torwart mit einer Glanzparade vereiteln konnte. Somit wäre das 3:4 zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen. In der 67. Spielminute machte Heiligenrode den Sack zu und kam durch eine gut herausgespielte Aktion zum 2:5 Siegtreffer. Vielen Dank an die Spieler, die sich aufgrund von Personalsorgen zur Verfügung gestellt haben.
Fazit: Trotz vieler Ausfälle zeigte man phasenweise ordentlichen Fußball. Mit etwas mehr Glück im Abschluss wäre sogar etwas mehr drin gewesen.
Aufgebot: Kai Langhuth, Dennis Menne, Marcus Wilhelm, Alexander Kallmeyer, Falk Weymann, Roman Riedl, Ramazan Aydin, Dirk Schreiber, Sven Werner, Rafael Kasprzyk, Andreas Stannek, Jens Laser, Peter Rafael Kasprzyk
 

Kantersieg sichert den Finaleinzug ins Bitburger-Kreispokal-Finale!!
 

Im Halbfinale des Bitburger-Kreispokals spielten die Alten Herren in Fortuna Kassel. In der ersten Halbzeit spielte man noch etwas pomadig im Spielaufbau und so dauerte es bis zur 21. Spielminute ehe Christopher Blessmann das 0:1 für uns erzielte. Kurze Zeit später fiel das 0:2 nach schöner Flanke von Falk Weymann durch unseren Torjäger Thorsten Bauer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause spielte man wesentlich besser. Thorsten Bauer konnte im Strafraum nur durch ein Foul gebremmst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Totti sicher zum 0:3. Nach dem 0:3 wechselte Trainerfuchs Ross nochmal ordentlich durch. Mit Schreiber, Kasprzyk und Houda wechselte er drei frische Kräfte ein. In der 50. Spielminute folgte dann das 0:4 wiederum durch Thorsten Bauer, der durch Falk Weymann mustergültig bedient wurde. Das 0:5 folgte nur 2 Minuten später durch den eingewechselten Rafael Kasprzyk. Die letzten beiden Tore erzielten Thorsten Bauer nach schnell ausgeführtem Freistoß von Sven Kampczyk und Bruno Klein durch einen plazierten Torschuss. Auch in der Defensive ließ man nichts anbrennen. Die wenigen Torabschlüsse von Fortuna Kassel wurden von unserem Torhüter Kai Langhuth sicher pariert.

Fazit: Ordentliche Leistung in allen Mannschaftteilen der Alten Herren. Durch diesen Sieg zieht man nun in das Finale des Bitburger-Kreispokals ein, das am 11.06.2022 in Ihringshausen stattfinden wird. Dort trifft man im Finale auf die Altherrenmannschaft von Ihringshausen.

Aufgebot: Kail Langhuth, Dennis Menne, Jose Luis Jiminez, Marcus Wilhelm, Falk Weymann, Giovanni Marquez, Bruno Klein, Sven Kampczyk, Christoph Hartmann,  Christopher Blessmann, Thorsten Bauer, Rafael Kasprzyk, Andreas Stannek, Dirk Schreiber, Jad Houda

 

 

Erkämpftes Unentschieden der Alten Herren in Schauenburg!

Im Auswärtsspiel bei Schauenburg trat man ersatzgeschwächt an, da einige Spieler nicht zur Verfügung standen. Demnach musste der Trainerfuchs Ross auf einigen Positionen umstellen. Leider kassierten wir durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr den 0:1 Gegentreffer. Danach machte man es bis zur Pause wesentlich besser. Die Zweikämpfe wurden angenommen, das Stellungsspiel und das Abwehrverhalten passten nun. Zudem konnte sich unser starker Torhüter Kai Langhuth durch ein paar Glanzparaden auszeichnen. Besonders ärgerlich für unsere Mannschaft war dann die 25. Spielminute. In einem Zweikampf fiel Falk Weymann auf die Schulter. Durch diesen Aufprall wurde ihm das Schulterblatt gebroch. Lieber Falk, wir wünschen dir an dieser Stelle alles Gute und einen schnellen Genesungsprozess.

Die größte Chance auf unsere Seite verpasste Christopher Blessmann, dessen Schuss leider nur an den Pfosten ging. Im zweiten Spielabschnitt versuchten wir wieder oftmals das Mittelfeld mit langen Bällen auf unserer Stürmer zu überbrücken. Trotz der optischen Überlegenheit von Schauenburg, gelang es ihnen nicht ein weiteres Tor zu erzielen. So kam es in der 66. Spielminute zum Ausgleich durch einen schön vorgetragenen Spielzug. Sven Kampczyk bediente mit einem herrlichen Pass Rafael Kasprzyk, der den Ball über den herauslaufenden Torhüter zum 1:1 ins Tor bugsierte. Mit gutem Stellungsspiel und einer enormen mannschaftlichen Kampfleistung brachte man das Ergebnis über die Zeit. Besonders zu erwähnen gilt an dieser Stelle noch die sehr gute Leistung von Jose Luis Jiminez, der als Sechser ein enormes Laufpensum absolvieren musste. Erfreulich war auch, dass Carsten Will zu seinen ersten Spielminuten in unserer Altherrenmannschaft kam. Danke das du dich kurzfristig zur Verfügung gestellt hast.

Fazit: Erkämpfter Punktgewinn durch eine tolle Mannschaftsleistung.

Aufgebot: Kai Langhuth, Dennis Menne, Marcus Wilhelm, Alexander Kallmeyer, Sven Kampczyk, Jose Luis Jiminez, Falk Weymann, Dirk Schreiber, Christopher Blessmann, Andreas Stannek, Jad Houda, Andreas Gruner, Rafael Kasprzyk, Carsten Will

Vorschau:

Am kommenden Wochende spielen wir am Samstag um 15:00 Uhr bei der SV Türkgücü.

 
 

Altherrenmannschaft
Altherrenspiel gegen Kirchberg Lohne
Die Alten Herren erstrahlen gegen die SG Kirchberg/Lohne in neuem Glanz!
Gegen die SG Kirchberg/Lohne hatten sich die Alten Herren der SG Söhrewald/Vollmarshausen viel vorgenommen. Die Voraussetzungen dafür waren gut. In den neuen mintgrünen Jerseys wurde der nächste Dreier angepeilt.
Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Trikotsponsor und Spieler Jose Luis Jimenez!
Die erste Halbzeit erinnerte an den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier". Beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken. In der Abwehr standen beide Mannschaften gut, allerdings fehlte die Durchschlagskraft im Angriff. So blieb es auch in diesem Spiel beim 0:0 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzweit wurde nochmal kräftig durchgewechselt. Durch diese Einwechslungen kam nochmal frischer Wind in die Partie. Trainerfuchs Ross bewies mit den Einwechslungen von Marquez, Stannek und Schreiber ein goldenes Händchen.
In der 54. Minute erzielte der eingewechselte Giovanni Marquez das vielumjubelte 1:0 für unsere Mannschaft. Nur vier Minuten später erhöhte Sven Kampczyk auf das beruhigende 2:0. In der 59. Spielminute folgte wieder ein genialer Schachzug vom Trainerfuchs Ross. Er wechselte Andreas Stannek ein, der sich postwendend in der 60. Spielminute mit dem 3:0 bei ihm bedankte. Bis zum Spielschluss blieb es beim verdienten 3:0 für unsere Mannschaft. Durch diesen Sieg belegt man nun Platz 3 in der Kreisoberliga.
Nach dem Spiel ließ man bei Pizza, Kaltgetränken und Musik den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.
Fazit:
Eine gute Leistung führt zum verdienten Sieg gegen Kirchberg Lohne. Ein besonderes Kompliment gilt an dieser Stelle aber auch unseren Gästen, die gegen uns ein gutes und vor allem sehr faires Spiel ablieferten.
Aufgebot:
Kai Langhuth, Peter Neubert, Jose Luis Jimenez, Sven Werner, Rafael Kasprzyk, Bruno Klein , Sven Kampczyk, Falk Weymann, Bastian Stück, Jad Houda, Christoph Hartmann, Giovanni Marquez, Dirk Schreiber, Andreas Stannek
Vorschau:
Das nächste Altherrenspiel findet dann erst wieder am 27.04.2022 in Fortuna Kassel statt. In Fortuna bestreitet man dann das Halbfinale im Kreispokal.
Berichterstattung Dennis/Ross
 
 
 
 
 
Keine Punkte im letzten Spiel 2021
So, 21.11.21 | 14:30 FSK Vollmarshausen - VFL Kassel 0:2 (0:0)
Erst kurz vor Ende trafen die Gäste doppelt und besiegelten damit die Niederlage unserer Mannschaft im letzten Saisonspiel des Kalenderjahres. Die Rückrunde beginnt Anfang März.
Unsere Mannschaft überwintert damit auf dem 13. Tabellenplatz.
Der Kader des Spiels:
Michael Pfeil, Rene Pritsch, Tobias Dawin, Tim Henning, Tom Zappe, Lukas Bosse, Niklas Toth, Moritz Murwaski, Tobias Voss, Jan Sebastian Gippert, Kevin van der Veen, Stefan Grenzebach Sean Hoyer, Kevin Hempel, Pascal Grebe

Alte Herren Mannschaft
Nächster Dreier gegen gut aufspielenden SV Türkgücü!
Auf dem Kunsrasenplatz in Vollmarshausen fuhr man weitere drei wichtige Punkte ein und festigte dadurch den zweiten Tabellenplatz. Das Trainerteam Ross und Menne entschied sich diesmal für eine leicht veränderte Startformation. In einem guten Altherrenspiel kam man durch Bruno Klein in Führung. Die spielerisch starken Gäste aus Türkgücu tauchten in der ersten Halbzeit aber auch einige male gefährlich vor unserem Tor auf. Glückerweise scheiterten sie einmal am Pfosten oder an unserem starken Torhüter Kai Langhuth. Wichtig war dann der 2:0 Führungstreffer kurz vor der Pause durch unseren Torjäger Thorsten Bauer.
In der zweiten Halbzeit presste der Gegner wieder früh in unserer eigenen Hälfte. In der 68. Spielminute fiel dann zum Glück das 3:0 für uns. Bauer konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bauer sicher. Das 4:0 schoss wiederum Bauer, ehe der Gegner auf 4:1 verkürzte. Nur zwei Minuten später schraubte Bauer mit seinem Viererpack das Ergebins zum 5:1 in die Höhe. Zu dieser taktisch geschlossenen Mannschaftsleistung ist an dieser Stelle noch die Leistung von Ramazan Aydin zu erwähnen, der auf der ungewohnten Stürmerposition ein engagiertes Spiel machte. Fazit: Das deutliche Ergebnis spiegelte den Spielverlauf nicht ganz wieder, da die Türken bis zu unserem Sechzehner spielerisch gute Akzente setzen konnten, doch letzlich oftmals an unserer vielbeinigen Abwehr scheiterte.
Aufgebot:
Kai Langhuth, Dennis Menne, Marcus Wilhelm, Peter Neubert, Bruno Klein, Giovanni Marquez, Falk Weymann, Christoph Hartmann, Sven Werner, Thorsten Bauer, Ramazan Aydin, Carsten Schnieder, Jürgen Eberwein, Jad Houda, Bastian Stück
 
 

Alte Herren Mannschaft
Ü50 Spiel gegen Kaufungen
Endlich konnte die Ü50 mal wieder ein Spiel gegen unseren Ortsnachbarn SG Kaufungen bestreiten.
Mit 14 Spielern gingen wir an den Start. Wir spielten auf dem Großfeld. Da aus den Reihen der SG Söhre einige Spieler dabei waren, musste sich der ein oder andere erstmal an die Laufwege der Mitspieler gewöhnen.
In den ersten 20 Minuten lief der Ball nur in Richtung Kaufunger Tor, wo reihenweise sehr gute Tormöglichkeiten ausgelassen wurden.
Wie das im Fußball so ist: wer vorne nicht trifft bekommt hinten die Tore. So kam die SG Kaufungen zweimal vor unser Tor und führte zur Pause mit 0:2.
Nach der Pause profitierten Sie wiederum von einem krassen Abwehrfehler und gingen mit 0:3 in Führung.
Wir versuchten alles, um zum Torerfolg zu kommen. Die Gäste verhalfen uns mit dem 1:3 Eigentor dazu.
Jetzt wollten wir mehr und machten hinten auf um den nächsten Treffer zu erzielen, aber die SG spielte uns ein ums andere mal geschickt aus und erzielte noch 2 weitere Tore zum verdienten 1:5 Endstand.
 
Fazit:
Wir haben so das erste mal zusammen gespielt. Die nächsten Spiele werden bestimmt besser.
Und alle waren sich einig, dass die die 3. Halbzeit an uns ging.
Die Currywurst von EDEKA Heiwig aus Ihringshausen war sehr lecker. Einen Dank auch an die beiden Geburtstagskinder Jose & Willi für die Getränke.
 
Aufstellung:
Andreas Gruner, Torsten Petzsche, Andreas Stannek, Jens Laser,
Jörg Wiesner, Jürgen Eberwein, Jose Luís Jiménez, Kai Uwe Brand, Karsten Finis, Dirk Schmidt, Carsten Will, Frank Werner und Roger Schmidt