Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

FSK-News

CSC 03 Kassel gewinnt Finale des 31. Söhreturnier

Vom 19.07. bis 23.07.2016 fand das 31. Söhreturnier in Vollmarshausen statt. Jeden Tag gab es ein interessantes Programm für die Zuschauer.

 

Am ersten Tag standen sich die Mannschaften des FSC Lohfelden, CSC 03 Kassel, SV Kaufungen und Lichtenauer SV gegenüber. In dieser Gruppe setzte sich der CSC 03 Kassel durch und sicherte sich somit den ersten Platz und die Teilnahme am Finale des diesjährigen Söhreturniers.

 

Am Mittwoch fand das bunte Turnier der Altherrenmannschaft statt. Hier spielten 5 Mannschaften bestehend aus der Feuerwehr, Handball 2, den Jedermännern, Saurihos und den Altherren statt. Hierbei setzten sich die Saurinhos vor der Altherrenmannschaft durch.

 

Am Donnerstag startete das Turnier für die Gastgeber und es sollte spannende Spiele geben gegen die TSG Wattenbach, die TSG Wellerode und den KSV Hessen Kassel 2.

Unsere Mannschaft legte zwar mit einer Niederlage gegen die junge Reserve des KSV Hessen Kassel los, konnte die zwei Derbys gegen die TSG Wellerode und die TSG Wattenbach jedoch für sich entscheiden. Hierbei ist zu erwähnen, dass sich Marcus Beer als Doppeltorschütze beim 3:1-Sieg gegen die TSG Wellerode auszeichnen konnte. Im letzten Gruppenspiel gewann unser Team mit 2:0 gegen die TSG Wattenbach. Eingeleitet hatte den Sieg Daniel Ortmann mit seinem Treffer zum 1:0 für die Hausherren. Somit sicherte sich die FSK den zweiten Platz in der Gruppe hinter dem KSV Hessen Kassel 2 und vor der TSG Wattenbach und der TSG Wellerode.

 

Am Freitag wurde nach 22 Jahren erstmals wieder das Turnier der Straßenmannschaften durchgeführt. Die Teams sind in vier Bezirke eingeteilt worden und es wurde auf einem Kleinfeld gespielt. Hierbei entwickelten sich gute Spiele. Als Sieger konnte sich die Mannschaft des blauen Bezirkes auszeichnen, die von Ralph Schäffer betreut wurde. Das Turnier wurde von den Zuschauern und Aktiven gut angenommen, so dass einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts im Wege steht.

 

Der letzte Turniertag startete um 15.30 Uhr mit dem Spiel des Gastgebers gegen den Lichtenauer SV. In dem munteren Spiel ergaben sich für beide Mannschaften gute Möglichkeiten und die Torhüter beider Teams konnten sich auszeichnen. Allerdings war es unsere Mannschaft, die mit 1:0 in Führung ging. Nach einer Ecke von Marco Siebert stand Michel Einert goldrichtig am zweiten Pfosten und drückte den Ball zur Führung über die Linie. Kurz vor der Halbzeit musste unsere Mannschaft den Ausgleich hinnehmen. Kai Simon traf per Kopfballverlängerung. In der zweiten Halbzeit verwertete unsere Mannschaft Ihre eigenen Chancen besser in Person unseres Torjägers Murat Baksoy. Zweimal vollstreckte er im Strafraum eiskalt und schoss unser Team somit auf den 3. Turnierplatz.

 

Das Finale bestritten die Reserve des KSV Hessen Kassel und der CSC 03 Kassel. Die beiden Verbandsligisten zeigten ein hohes Tempo und vor allem der CSC 03 Kassel präsentiere sich bereits in guter Form. Mit präzisen Diagonalbällen verlagerten sie immer wieder das Spiel, um dann über die schnellen Außen oder den starken Mittelstürmer Igor Radisavljevic zum Erfolg zu kommen. So gewann der CSC 03 Kassel am Ende verdient mit 5:0 gegen eine junge Mannschaft des KSV Hessen Kassel 2. Die Tore für den CSC erzielten Igor Radisavljevic (2x), Karim Kouay, Florian Steinhauer und Armand Dellova.

Wir bedanken uns beim Bauhof der Gemeinde für einen hervorragenden Platz, den Schiedsrichtern und allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die dieses Turnier nicht zu stämmen gewesen wäre.

 


 

 

1. Mannschaft

T R A I N I N G S P L A N vom 29.06.2015 bis 31.07.2016

 

 

29.06.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

30.06.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

01.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

02.07.2016 F-Spiel gegen Bad Wildungen/Friedr. 17.00 Uhr in Wildungen

 

04.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

05.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

06.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

08.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

09.07.2016 F-Spiel gegen BC-Sport Kassel in Kassel 15.30 Uhr

 

 

12.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

13.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

15.07.2016 Pokal-Spiel gegen VFB Kassel in Kassel 18.30 Uhr

17.07.2016 F-Spiel gegen CSC 03 in Vollmarshausen 16.30 Uhr

  

 

18.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

20.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

21.07.2016 Spiele Söhreturnier in Vollmarshausen

23.07.2016 Plazierungsspiel , Söhreturnier in Vollmarshausen.

 

 

26.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

27.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

29.07.2016 Training Beginn 18.30 Uhr Sportplatz

31.07.2016 Erstes Punktspiel

 

Änderungen werden rechtzeitig mitgeteilt. 

Fußballschuhe für beide Sportplätze sowie Laufschuhe sind immer mit zuführen.

Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß, sportlichen Erfolg und vor allem eine verletzungsfreie Zeit.

 


 

31. Söhreturnier

Vom 19. bis 23. Juli (Dienstag bis Samstag) findet das 31. Söhreturnier statt. Im Rahmen des Söhreturniers findet am Mittwoch ein buntes Turnier der Altherrenmannschaft statt.
Am Freitag wird eine Neuauflage des Straßenturniers gestartet. Fünf Mannschaften, bestehend aus Vollmarshäuser Straßen und Nebenstraßen und der Gemeinde Lohfelden, treten gegeneinander an. Teilnehmen kann jeder über 16 Jahren. Es werden 15 Minuten pro Spiel im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ gespielt. Maximal drei aktive Fußballer dürfen auf dem Feld stehen.
Interessierte melden sich bitte bei ihren Verantwortlichen:
Sven Günther, Obergarten und Umgebung (orange) Tel: 05608 6919227
Ralph Schäffer, Schillerstraße und Umgebung (blau) Tel: 01755783826
Mario Mascher, Steinweg und Umgebung (grün) Tel: 05608 5142
Heiko Hamel, Weserstraße und Umgebung (rosa) Tel: 016097400800

 

 

 


 

2. Mannschaft

Aufstieg in die Kreisliga A

12.06.16 FSK Vollmarshausen II – SV Kassel Nordshausen II 7:0 (4:0)
Die Ausganglage vor dem Spiel war, dass unsere Mannschaft gewinnen musste und im Fernduell gegen die punkt- und tordifferzengleiche TSG Wilhelmshöhe II einen höheren Sieg einfahren musste. Gegner SV Kassel Nordshausen II hatte keine Chance mehr auf den Aufstieg.
In der 10. Minute schlug unsere Mannschaft erstmals zu. Mario Armbröster war über links enteilt und fand Pascal Lienert in der Mitte (1:0). Nur drei Minuten später beinahe die gleiche Situation. Nico Karwath ging über links in den Strafraum und fand Steven Schneider am langen Pfosten (2:0).
Das 3:0 nach 25 Minuten leitete Mario Armbröster ein, der den Ball aus dem Strafraum zurücklegte zu Siebert, der aus 18m wuchtig vollendete.


Ein Distanzschuss von Marco Siebert und Kopfball von Dave Griese konnte der gute Gästetorwart sehenswert entschärfen.
Kurz vor der Pause schickte Siebert Steven Schneider, der mit seinem Heber auch diesmal erfolgreich war zum 4:0 Pausenstand.
In der zweiten Halbzeit traf unser Mannschaft zunächst die Querlatte und war in der 55. Minute erstmals erfolgreich. Steven Schneider spielte an der Strafraumgrenze zu Marco Siebert. Dieser spazierte durch die Abwehr und schloss eiskalt ins untere Eck ab.
In der 60. Minute zeichnete sich Patrick Strobach erstmals aus. Ein Gästestürmer war frei durch aber Strobach blieb lange stehen und verhinderte den Gegentreffer. Im direkten Gegenzug bereitete Armbröster für Schneider vor (5:0).
Im weiteren Verlauf blieben einige hochkarätige Chancen ungenutzt. Den Schlusspunkt setzte Marco Siebert, der einen Abpraller zum 7:0 Endstand verwertete.
Schon kurz nach dem Abpfiff sickerte das Ergebnis aus dem Spiel TSG Wilhelmshöhe II gegen Fortuna Kassel II (3:3) durch, was unsere Mannschaft sicher zum Aufsteiger machte.
Nach verhaltenem Beginn und der obligatorischen Bierdusche für Trainer Holger Griese wurde der Aufstieg entsprechend gefeiert. Zu den ersten Gratulanten zählte Bürgermeister Uwe Jäger.
Es spielten:
Patrick Strobach, Andreas Glados, Christoph Hartmann, Marco Siebert, Dennis Domjanic, Dave Griese, Mario Armbröster, Steven Schneider, Marcus Beer, Niklas Höcker, Pascal Lienert, Sebastian Wilke, Mike Griese, Yannick Fissler



01.04.16 Aprilscherz: Vollmarshausen ändert Vereinsfarben

Das Gerücht hielt sich am Sportplatz in den letzten Wochen hartnäckig. Nun ist es offiziell: Die Farben der Fußballabteilung sind zukünftig schwarz-gelb.

Ob damit eine Leidenschaft zu einem schwarz-gelben Fußballverein zum Ausdruck gebracht werden sollte, bleibt unklar. Von der Abteilungsleitung hieß es, man komme damit den Wünschen aller Vereinsmitglieder nach und strahle vor allem Dynamik und internationale Klasse aus.

Werner Hetzel begrüßte die Farbwahl, kritisierte aber man könne die Spieler des BVB und die Vollmarshäuser vielleicht verwechseln. Ob da jetzt ein Kevin Hempel oder ein Marco Reus auf dem Platz stünden, sei aus der Ferne nicht leicht zu erkennen.

Pressewart Niclas Roth sagte, es könne etwas dauern bis die Layouts von Homepage, App und Facebook in schwarz-gelb geändert werden könnten. Weinrot-weiß und die Verlegung des Sportplatzes auf dem Heupelberg gefiele ihm aber wesentlich besser.

Natürlich regten sich auch kritische Stimmen. Altherrentrainer Michael Ross vermutete direkt den Trainer der ersten Mannschaft Bernd Sturm und Abteilungsleitung Holger Voss dahinter. Bereits mit dem gelben Innenanstrich des Clubhauses vor einigen Jahren habe man dazu den Grundstein gelegt. Die Farbänderung sei daher von Anfang an nur noch eine Frage der Zeit gewesen. In einer ausschweifenden Brandrede machte er deutlich, dass schwarz-weiß-grün viel besser geeignet sei.

Der Betreuer der dritten Mannschaft Frank Gruhn „Camacho“ vermutete man wolle sich von einem möglichen Abstieg Hoffenheims oder des HSV aus der Bundesliga schon einmal deutlich in den Farben distanzieren. Wenn man schon eine Farbänderung mache, dann solle man rot-weiß mit einem Adler im Wappen verwenden.

Beim neuen Anstrich des Clubhauses legte Malermeister Ottmar Kraft heute direkt eine Frühschicht ein. Die Arbeit kann sich sehen lassen, denn statt dem in die Jahre gekommenen weiß-blau, erstrahlt das Clubhausgebäude jetzt in einem frischen schwarz-gelb.

Um keinen Mix aus blau-weißen und schwarz-gelben Trikots zu haben, ist es ab sofort untersagt in blau-weiß aufzulaufen. Die Lieferung der neuen schwarz-gelben Trikots gestaltet sich schwierig. Die Verantwortlichen der F1-Jugend signalisierten daher bereits, dass man den Seniorenmannschaften kurzfristig ihre schwarz-gelben Ausweichtrikots leihen könne.

Sponsoren für neue Trikots scheinen schnell gefunden zu werden: Der deutsche Hummelverband (DHV) und der Freistaat Sachsen sind Gerüchten zufolge an einem Engagement interessiert.

Auch die TSG Wattenbach zeigte sich solidarisch und sendete direkt ein Paket abgelegter Trikots mit dem schnippischen Kommentar, man nutze ja schließlich auch die abgelegten Wattenbacher Spieler.

Für den Notfall steht schon schwarz-gelbe Fassadenfarbe bereit, um die alten Trikots kurzfristig umzufärben.
Die Änderung der Vereinsfarben tritt am 1. April 2016 in Kraft.